Warenkorb Gesamtbetrag: € 0.00
0
Ihr Warenkorb ist leer

Viagra Generika

Männer aus allen Altersgruppen können im Laufe ihres Lebens Probleme mit ihrer erektilen Leistungsfähigkeit bekommen. Schnelle und einfache Abhilfe schaffen hier Potenzmittel wie Viagra Generic 100mg. Der enthaltene Wirkstoff Sildenafil sorgt zuverlässig dafür, dass Blut leichter in den Schwellkörper fließen kann und somit eine Erektion erheblich einfacher zustande gebracht werden kann.


Produkt Dosierung Menge + Bonus Preis Jetzt kaufen
Viagra Generika 200mg 10 Pillen 39.01
Viagra Generika 200mg 20 Pillen 58.75
Viagra Generika 200mg 30 + 2 Pillen 79.11
Viagra Generika 200mg 60 + 4 Pillen 119.23
Viagra Generika 200mg 90 + 6 Pillen 162.66
Viagra Generika 200mg 120 + 8 Pillen 195.05
Viagra Generika 200mg 180 + 10 Pillen 264.34
Viagra Generika 200mg 270 + 10 Pillen 361.68
Viagra Generika 200mg 360 + 10 Pillen 459.03
Produkt Dosierung Menge + Bonus Preis Jetzt kaufen
Viagra Generika 150mg 10 Pillen 34.98
Viagra Generika 150mg 20 Pillen 52.40
Viagra Generika 150mg 30 + 2 Pillen 68.88
Viagra Generika 150mg 60 + 4 Pillen 105.95
Viagra Generika 150mg 90 + 6 Pillen 140.17
Viagra Generika 150mg 120 + 8 Pillen 169.12
Viagra Generika 150mg 180 + 10 Pillen 225.20
Viagra Generika 150mg 270 + 10 Pillen 311.06
Viagra Generika 150mg 360 + 10 Pillen 403.31
Produkt Dosierung Menge + Bonus Preis Jetzt kaufen
Viagra Generika 100mg 10 Pillen 27.53
Viagra Generika 100mg 20 Pillen 43.41
Viagra Generika 100mg 30 + 4 Pillen 58.01
Viagra Generika 100mg 12 + 2 Pillen 71.10
Viagra Generika 100mg 20 + 4 Pillen 85.50
Viagra Generika 100mg 60 + 4 Pillen 91.77
Viagra Generika 100mg 30 + 6 Pillen 121.50
Viagra Generika 100mg 90 + 6 Pillen 122.88
Viagra Generika 100mg 120 + 6 Pillen 142.38
Viagra Generika 100mg 40 + 8 Pillen 143.10
Viagra Generika 100mg 60 + 14 Pillen 184.50
Viagra Generika 100mg 180 + 8 Pillen 189.88
Viagra Generika 100mg 80 + 16 Pillen 223.20
Viagra Generika 100mg 270 + 10 Pillen 257.59
Viagra Generika 100mg 100 + 20 Pillen 260.10
Viagra Generika 100mg 360 + 10 Pillen 314.49
Produkt Dosierung Menge + Bonus Preis Jetzt kaufen
Viagra Generika 50mg 10 Pillen 25.59
Viagra Generika 50mg 20 Pillen 38.59
Viagra Generika 50mg 30 + 4 Pillen 51.68
Viagra Generika 50mg 60 + 4 Pillen 79.93
Viagra Generika 50mg 90 + 6 Pillen 102.26
Viagra Generika 50mg 120 + 6 Pillen 123.47
Viagra Generika 50mg 180 + 8 Pillen 151.26
Viagra Generika 50mg 270 + 8 Pillen 189.03
Viagra Generika 50mg 360 + 10 Pillen 214.60
Produkt Dosierung Menge + Bonus Preis Jetzt kaufen
Viagra Generika 25mg 10 Pillen 23.99
Viagra Generika 25mg 20 Pillen 35.94
Viagra Generika 25mg 30 + 4 Pillen 45.69
Viagra Generika 25mg 60 + 4 Pillen 68.56
Viagra Generika 25mg 16 + 4 Pillen 71.50
Viagra Generika 25mg 20 + 8 Pillen 84.90
Viagra Generika 25mg 90 + 6 Pillen 100.03
Viagra Generika 25mg 30 + 12 Pillen 110.90
Viagra Generika 25mg 120 + 6 Pillen 119.58
Viagra Generika 25mg 40 + 14 Pillen 129.10
Viagra Generika 25mg 180 + 6 Pillen 147.55
Viagra Generika 25mg 60 + 16 Pillen 159.55
Viagra Generika 25mg 270 + 8 Pillen 175.49
Viagra Generika 25mg 80 + 20 Pillen 187.50
Viagra Generika 25mg 360 + 10 Pillen 203.50
Viagra Generika 25mg 100 + 20 Pillen 213.70

Viagra Generic 100mg eignet sich ausschließlich für Männer .ab 18 Jahren, die unter Erektionsstörungen leiden. Schlucken Sie eine halbe bis eine ganze Tablette etwa eine halbe Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr mit einem Glas Wasser. Die Wirksamkeit wird erhöht und beschleunigt, wenn Sie das Medikament auf leerem Magen einnehmen. Die gewünschte Wirkung hält anschließend bis zu 4 Stunden an. In diesem Zeitraum ist es möglich, mehrere Erektionen und Ejakulationen zu erleben. Achten Sie darauf, nie mehr als eine Viagra Generic 100mg Tablette pro Tag zu sich zu nehmen, um das Risiko für Nebenwirkungen möglichst gering zu halten.

Warum bekommen Männer überhaupt eine erektile Dysfunktion?

Viele Faktoren können zu einer erektilen Dysfunktion (auch Impotenz genannt) beitragen. Lebensgewohnheiten wie übermäßiger Alkoholkonsum, Rauchen, illegaler Drogenkonsum, aber auch Übergewicht und Stress können die Erektion beeinträchtigen.

Erektionsstörungen können auch ein Anzeichen für eine bereits bestehende Krankheit oder ein Gesundheitsproblem sein, wie z. B. Atherosklerose (Verengung der Arterien), Herzkrankheiten und Diabetes, um nur einige zu nennen.

Männer, die unter Erektionsstörungen leiden, sollten sich an ihren Hausarzt wenden, der sie untersucht, möglicherweise Tests durchführt und entsprechende Ratschläge erteilt. Allgemeinmediziner sind im Umgang mit ED geschult und haben Verständnis für die Beschwerden, die sie verursachen können.

Wie lassen sich die Probleme mit der erektilen Dysfunktion am einfachsten beheben?

Männer aus allen Altersgruppen können im Laufe ihres Lebens Probleme mit ihrer erektilen Leistungsfähigkeit bekommen. Schnelle und einfache Abhilfe schaffen hier Potenzmittel wie Viagra Generic 100mg. Der enthaltene Wirkstoff Sildenafil sorgt zuverlässig dafür, dass Blut leichter in den Schwellkörper fließen kann und somit eine Erektion erheblich einfacher zustande gebracht werden kann.

Um ihre sexuelle Aktivität ausreichend und zufriedenstellend genießen zu können, ist es für Männer äußerst wichtig alle vom Arzt vorgeschriebene Maßnahme einzuhalten. Also, damit Ihr sexueller Erregung länger dauert, sind neben der Einnahme von Arzneimittel eine regelmäßige körperliche Aktivität, sowie reichhaltigen Mahlzeit erforderlich.

Haben Sie schon jemals Ihren Arzt oder Apotheker gefragt ob es eine Lösung für Ihre erektile Dysfunktion gibt, wie zum Beispiel die Einnahme von Viagra? Arzneimittel wie Viagra 100 mg tragen erheblich zur Verbesserung Ihrer sexueller Erregung. Behandlung der erektilen Dysfunktion mit Viagra ist sicher eine der am effektivsten Weise erektile Dysfunktion zu besiegen.

Muss ich sofort Viagra bei der Erektionsstörung einnehmen?

Erektion zu erreichen kann man am einfachsten durch Einnahme von Viagra. Aber zunächst sollten Männer jedoch versuchen, durch körperliche Interaktion mit einer Frau sexuell erregt zu werden, indem sie zum Beispiel Mund an den Genitalien der Frau legen und sie oral befriedigen.

Es ist wichtig zu wissen, dass es länger dauert zum Höhepnkt zu kommen wenn man Viagra konsumiert. Nur 1 von 10 behandelten hat eigentlich berichtet, dass Viagra ihm nicht geholfen hat, Ejakulation zu verzögern. Vorsicht bei der Einnahme: Wenn eingenommen zusammen mit anderen Arzneimitteln kann es jedoch zu einigen Komplikationen und Nebenwirkungen führen, also darf nicht eingenommen mit anderen Arzneimitteln.

Viagra 100 mg

Allgemein über Viagra 100 mg

Viagra 1oo mg, als eine der am effektivsten Arzneimittel gegen jegliche Art Erektionsstörungen und erektile Dysfunktion, ist bei vielen Männern weltweit sehr beliebt. Egal ob Sie eine Dosis von 25 mg 50, 50 mg oder 100 mg einnehmen damit Sie eine harte Erektion bekommen oder beibehalten, Sie müssen wissen, dass es eine Erektion zu erreichen ein höheß Maß an Selbstdisziplin erfordert. Es bedeutet, dass es manche Nebenwirkungen die in Verbindung mit der Einnahme von Viagra gibt, welche Sie keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen sollten.

Woraus besteht Viagra?

Vor Behandlung einer erektilen Dysfunktion mit Viagra sollte man sich zunächst mit den Wirkstoffen vertraut machen, die diese Arzneimittel ausmachen.

Viagra enthält den Wirkstoff Sildenafil. Es gehört zu einer Klasse von Medikamenten, die Phosphodiesterase-Hemmer vom Typ 5 (PDE5 hemmer) genannt werden. Viagra wirkt, indem es die Durchblutung Ihres Penis erhöht, was Ihnen hilft, eine Erektion zu bekommen und zu halten.

Wie alt muss ich sein um Viagra zu konsum ieren?

Viagra Generic 100mg eignet sich ausschließlich für Männer ab 18 Jahren, die unter Erektionsstörungen leiden, also die Einnahme von Viagra Generic 100mg ist Personen unter 18 Jahren untersagt. Schlucken Sie eine halbe bis eine ganze Tablette etwa eine halbe Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr mit einem Glas Wasser.

Die Wirksamkeit wird erhöht und beschleunigt, wenn Sie das Medikament auf leerem Magen einnehmen. Die gewünschte Wirkung hält anschließend bis zu 4 Stunden an. In diesem Zeitraum ist es möglich, mehrere Erektionen und Ejakulationen zu erleben. Achten Sie darauf, nie mehr als eine Viagra Generic 100mg Tablette pro Tag zu sich zu nehmen, um das Risiko für Nebenwirkungen möglichst gering zu halten.

Was ist eine typische Viagra-Dosis?

Sie hängt von mehreren Faktoren ab, unter anderem von Ihrem Alter und dem Grund für die Einnahme, denn Viagra wird nicht nur zur Behandlung von Erektionsstörungen (ED) eingesetzt.

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie viel Sie einnehmen sollten.

Um die Erektion zu verbessern, beträgt die empfohlene Dosis für Erwachsene im Alter von 18 bis 64 Jahren 50 mg. Erwachsene über 65 Jahre beginnen oft mit einer niedrigeren Dosis von 25 mg.

Die Dosis kann je nach Wirksamkeit und Verträglichkeit auf 100 mg erhöht werden.

Wie oft soll Viagra eingenommen werden?

Viagra 100 mg sol nur einmal täglich bei Erektionsproblemen eingenommen werden. Die Einnahme von mehr als der vorgeschriebenen Dosis dieses Arzneimittels erhöht Ihre Chancen auf Priapismus, permanente Erektion, und andere schwerwiegende Nebenwirkungen.

Wie wird Viagra eingenommen?

Bei der Einnahme von Viagra ist es notwendig, die Anweisungen des Arztes zu befolgen. Die Dosis des Medikaments darf nicht nach eigenem Ermessen erhöht oder verringert werden. Im Falle einer Überdosierung ist es notwendig, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die Einnahme von Viagra erfolgt oral; es wird empfohlen, die Tablette mit etwas Wasser einzunehmen.

Viagra braucht zwischen 30 und 60 Minuten, um zu wirken. Die Wirkung kann bis zu vier Stunden andauern. Es wird nicht empfohlen, Viagra mehr als einmal pro Tag einzunehmen.

Wie bereits erwähnt, eine sexuelle Stimulierung ist notwendig, damit das Medikament wirkt; es führt nicht von selbst zu einer Erektion. Wenn Sie während der sexuellen Aktivität Schwindel, Übelkeit, Schmerzen oder Kribbeln in den Händen, in der Brust, im Nacken oder im Kiefer verspüren, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden, denn es besteht die Möglichkeit, dass es sich bei diesen Zuständen um Nebenwirkungen von Viagra handelt, die im Falle einer nicht rechtzeitigen Einnahme noch verschlimmert werden können.

Das Medikament sollte bei Raumtemperatur, fern von Wärmequellen und Feuchtigkeit gelagert werden.

Wirkung von Viagra

Sildenafil ist ein starker selektiver Hemmer der cGMP-spezifischen Phosphodiesterase (PDE 5), die für den Abbau von zyklischem GMP in den Schwellkörpern des Penis verantwortlich ist. Das Medikament hat keine direkte entspannende Wirkung, sondern verstärkt die entspannende Wirkung des Stickstoffmonoxids (NO) in den Schwellkörpern. Während der sexuellen Stimulation, wenn das NO/cGMP-System aktiviert ist, hemmt Sildenafil die PDE 5, der Abbau von cGMP ist geringer, so dass seine Konzentration in den Schwellkörpern steigt. Daher ist die sexuelle Stimulation eine Voraussetzung für die pharmakologische Wirkung des Medikaments.

Wie lange wirkt Viagra?

Es ist allgemein bekannt, dass Viagra häufig zur Linderung der Erektionsstörungen verwended wird. Jedoch man muss beachten, dass diese Arzneimittel keine ewig dauernde Wirkung hat. Die Wirkung hängt von individuellen Faktoren ab. Ihr Alter, Ihr allgemeiner Gesundheitszustand und das, was Sie kurz vor der Einnahme des Medikaments gegessen haben, beeinflussen die Dauer der Wirkung.

Die typische Wirkung von Viagra kann bis zu 4 Stunden anhalten, aber viele Anwender berichten, dass sie bereits nach 2 oder 3 Stunden nachlässt. Einige haben berichtet, dass sie bis zu 5 Stunden anhält. Normalerweise verschwindet die Erektion nach der Ejakulation.

Wie der Penis reagiert 24 Stunden nach der Einnahme von Viagra?

Wir alle wissen sehr gut, wozu Viagra gut ist, aber Sie wissen wahrscheinlich nicht genau, wie lange seine Wirkung anhält und wie genau es Ihren Körper und Ihr Sexualorgan beeinflusst.

Die ersten 12 Minuten

Ihr Körper nimmt Viagra sehr schnell auf, und manche Männer mit Erektionsstörungen bekommen von Anfang an, was sie wollen.

Nach 27 Minuten

Wenn Sie in den ersten 12 Minuten keine Erektion bekommen haben, dann werden Sie wahrscheinlich nach einer halben Stunde "härter". Untersuchungen haben ergeben, dass das Medikament im Durchschnitt nach 27 Minuten wirkt, und Ärzte empfehlen definitiv, bis zu einer Stunde zu warten.

Nach 57 Minuten

Am Ende der ersten Stunde erreichen Sie die maximale Erektion, weil das Medikament die höchste Konzentration in Ihrem Blut erreicht und erreicht. Deshalb empfehlen Ärzte, Viagra eine Stunde vor dem Sex einzunehmen, und zwar dann ist eine niedrigere Dosis nötig. Studien zufolge erreichen die Erektionen einiger Männer bereits in der 33. Minute ihren Höhepunkt.

Vier Stunden nach der Einnahme

Viagra hat auch nach vier Stunden noch eine "Halbwertszeit", d. h. 50 Prozent des Wirkstoffs fließen noch durch Ihren Körper. Das bedeutet sofort, dass Sie noch in der Lage sind, Sex zu haben.

Zehn Stunden nach der Einnahme

Wissenschaftler behaupten, dass Viagra bedeutet, dass man auch noch 10 Stunden nach der Einnahme "hart" sein kann, wenn man generell ein Problem mit der Erektion hat.

Was ist, wenn es nicht wirkt - kann man dann eine höhere Dosis nehmen?

Ein Versuch mit Medikamenten gegen erektile Dysfunktion sollte mindestens viermal wiederholt werden, bevor entschieden wird, ob Viagra wirkt, und bevor eine Änderung der Dosierung oder ein Wechsel zu einem anderen ED-Medikament beantragt wird.

Wie bei jeder Behandlung kann es vorkommen, dass ED-Pillen nicht wirken und die zugrunde liegende Ursache der erektilen Dysfunktion nicht verbessern oder beseitigen.

Nein, eine höhere Dosis darf nicht eingenommen werden, da es zu viele Nebenwirkungen die in Verbindung mit Viagra stehen, führen könnte. Falls bei Ihnen solche Nebenwirkungen zu stark sind, dass sie Sie bei den tagtäglichen Aktivitäten verhindern, wird Ihr Arzt die Behandlung möglicherweise aufhören. Solche Nebenwirkungen die von dem Arzt beschrieben werden sind zumeist die die zum Beispiel Blutdrucks bewirken können, oder sogar in schwerwiegenden Fällen

Gesundheitliche Zustände die mit der Einnahme von Viagra inkompatibel sind

Viagra ist sehr gut verträglich und hat bei der großen Mehrheit der Männer, die es einnehmen, keine nennenswerten Nebenwirkungen. Es erhöht auch den Blutfluss, was sich negativ auf andere Teile des Körpers auswirken kann, auch wenn diese Nebenwirkungen in der Regel gering sind.

Die meisten Männer, bei denen Nebenwirkungen auftreten, setzen die Behandlung trotzdem fort.

Etwas mehr als 1 % der Männer, die Viagra einnehmen, bemerken eine bläuliche oder gelbliche Färbung ihres Sehvermögens. Dies ist an sich kein Grund zur Besorgnis und beeinträchtigt in der Regel nicht die normale Tätigkeit. Er nimmt ab und verschwindet nach einigen Stunden.

Die am häufigsten gemeldeten Nebenwirkungen sind:

  • Kopfschmerzen - sehr häufig und können mit einfachen Schmerzmitteln wie Paracetamol behandelt werden.
  • Hautrötung (Rötung der Haut, Flush, typischerweise an den Wangen oder am Hals).
  • Verdauungsstörungen (Dyspepsie) - können mit Medikamenten gegen Verdauungsstörungen behandelt werden.
  • Störungen / Verzerrungen der Sicht - Arzneimittel wie zum Beispiel Viagra können Probleme mit der Sicht verursachen und das Sehvermögen ernst beeinträchtigen.
  • Verstopfte Nase - kann mit Nasentropfen, Menthol- oder Eukalyptusinhalatoren behandelt werden.
  • Schwindelgefühl - wenn Sie davon betroffen sind, wird nicht empfohlen, Auto zu fahren oder Maschinen zu bedienen.

In seltenen Fällen von schwerwiegenden Nebenwirkungen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Dies gilt insbesondere für Brustschmerzen (möglicher Herzinfarkt), Sehstörungen und eine verlängerte und schmerzhafte Erektion.

Priapismus ist die medizinische Bezeichnung für anhaltende, schmerzhafte Erektionen, die zu dauerhaften Schäden am Penis führen können. Priapismus ist selten. Eine anhaltende und schmerzhafte Erektion, die länger als 2 Stunden andauert, erfordert sofortige medizinische Notfallhilfe.

In der den Tabletten beigefügten Packungsbeilage ist eine ganze Reihe von Nebenwirkungen aufgeführt.

Womit lässt sich Viagra nicht mischen - macht medikamentbezogene Kombination einen gefährlichen Abfall?

Viagra sollte nicht zusammen mit Nitratmedikamenten eingenommen werden, die bei Herzerkrankungen eingesetzt werden. Dazu gehören Nitroglyzerin, Isosorbiddinitrat und Isosorbidmononitrat. Nitrate sind auch in einigen Freizeitdrogen wie Amylnitrat oder Nitrit ("Poppers") enthalten. Die Einnahme von Viagra in Verbindung mit Nitratpräparaten kann zu einem plötzlichen und starken Abfall des Herzdrucks führen. Also, verwenden sie keine Nitrate.

Wenn Sie der Meinung sind, dass je mehr Medikamente Sie verwenden, desto besser Ihre Erektion sein wird, sind Sie ganz falsch. Wie gesagt, all diese Medikamente die tatsächlich ihre Zweck haben, dürfen keinesfalls gemischt werden, da deren Kombination einen gefährlichen Abfall macht, was Ihrem Körper lebenslangen, dauerhaften Schaden verursachen wird.

Kann Viagra eine lebenslange Therapie sein?

Viagra, Cialis und andere Medikamente aus der Gruppe der Phosphodiesterase-Hemmer, Typ 5, können durchaus über einen langen Zeitraum eingesetzt werden, aber sicher ist, dass sie zunächst einmal nicht allen Patienten verschrieben werden können, vor allem nicht Herz-Kreislauf-Patienten, und wir müssen bedenken, dass es sich um Arzneimittel handelt, die viele Nebenwirkungen haben oder haben können und deren Einsatz von Spezialisten kontrolliert werden sollte.

Es ist sehr wichtig zu betonen, dass nach einer gewissen Zeit 30% der Patienten nicht mehr auf die Therapie ansprechen, und das sind vor allem Diabetiker oder Herz-Kreislauf-Patienten. Medikamente sind sicherlich keine kurative Lösung, denn in dem Moment, in dem die Wirkung des Medikaments aufhört, hört auch die Wirkung der Therapie auf.

Immer Arzt oder Apotheker fragen

Falls Sie an einer chronischen Kranhkeit leiden

Leiden Sie an einer chronischen Krankheit, wie angina pectoris oder herzschmerzen? Wie oft und wie manifestieren sich die Beschwerden bei angina pectoris? Welche Arzneimittel nehmen Sie zur Linderung der Beschwerden? Welche Medikamente nehmen Sie zur Behandlung von Bluthochdruck? Sind Sie der HIV Infektion ausgesetzt und brauchen sie eine Behandlung der HIV Infektion?

Für die Patienten die an verschiedene Krankheiten des Immunsystems leiden ist es äußerst gefährlich Viagra einzunehmen, ohne vorher den Arzt zu konsultieren, da es zur Veränderung der roten Blutkörperchen führen könnte. Wenn Sie eine Therapie zur Behandlung von Bluthochdruck oder prostatavergrößerung einnehmen, kontaktieren Sie bitte sofort einen Arzt oder Apotheker und bitte nie zusammen mit anderen Arzneimitteln nehmen.

All dies sind die Fragen die ein Mann sich stellen muss bevor er Viagra einnimt. Denn es ist nicht selbstverständlich, dass die Einnahme von Viagra keine Einflüsse auf den allgemeinen gesundheitlichen Zustand haben könnte. Also, es ist immer ratsam Ihren Arzt zu besuchen und von ihm sich beraten lassen.

Obwohl es eine wissenschaftlich nachgewiesene Tatasche ist, dass Viagra wirkt, indem es Männern hilft die sexuelle Erregung zu erhöhen, sexuelle Aktivität ausreichend zu verbessern und schließlich die Erektion verhelfen zu können, ist eine Behandlung mit Viagra oder Behandlung mit anderen Arzneimitteln immer sorgfältig zu machen. Wirkung von Viagra ist normalerweise mit einer Reihe verschiedener Nebenwirkungen verbunden.

Was wenn Sie ein Auto fahren oder sonstige Maschninen bedienen müssen ?

Bevor Sie Auto fahren um zu einem vorab verabredeten Treffen mit einer hübschen und attraktiven Frau rechtzeitig anzukommen, denken Sie bitte zuerst danach dass bei der Einnahme von sogar einer kleinen Dosis von Viagra, von zum Beispiel 25 mg, zu Schwindelgefühl und Benommenheit kommen kann. Besonders gefährlich kann es während der Fahrt sein, dann es auch zur Schwindelgefühl schwellung der augenlider kommen kann, was Sie einer sehr höhen Risiko aufsetzen könnte.

Auto fahren oder Maschinen bedienen ist in diesem Sinne gleich, da in beiden Fällen ein höheß Maß an Konzentration erforderlich ist. Falls es aber die Einnahme von Viagra mehr als 4 Stunden her ist, sind solche Funktionsstörungen bei dem Patient eher unwahrscheinlich.

Alternative Behandlung der erektile Dysfunktion

Andere orale ED-Medikamente wirken auf ähnliche Weise und haben ähnliche Nebenwirkungen. Viagra war das erste Medikament dieser Klasse, das in großem Umfang verschrieben wurde.

Die folgenden oralen Tabletten zur Behandlung von ED sind in zahlreichen Dosierungen, verschiedenen Stärken und Packungsgrößen online bei uns erhältlich, natürlich nach einer ärztlichen Beratung:

  • Spedra (Avanafil)
  • Sildenafil (Viagra-Generikum)
  • Cialis (Tadalafil)
  • Levitra (Vardenafil)
  • Tadalafil (Generisches Cialis)
  • Vardenafil (Generikum Levitra)

Weitere Behandlungsmöglichkeiten für ED sind topische Cremes, Penisinjektionen, chirurgische Geräte, Penispumpen und Beratung.

Top Produkt